Hier erfährst Du alles Neue, rund um die Kitzrettung Unstruttal

Bitte helft uns...

Liebe KitzfreundInnen, 

es gibt so Einsätze die man eigentlich nicht haben möchte, zwei Männer aus Naumburg kamen freudestrahlend mit einem Kitz auf dem Schoß, ins Freyburger Tierheim.  

Das Kitz lag neben der Straße. Ein kleines Team von uns , ist mit Ihnen an die Fundstelle gefahren. Uns blieb erstmal nichts anderes übrig, als das Kitz intensiv und ne Weile mit Gras und Erde abzureiben. Wir hoffen, das wir den menschlichen Geruch beseitigen konnten. Jetzt heißt es abwarten, ob die Ricke das Kitz wieder annimmt. Es ist gut genährt und vital.

Hoffen wir das Beste. 

Hier nochmal der Appell !!!

Lasst die Kitze liegen, nicht anfassen und schon gar nicht vom Fundort entfernen. 

Die Ricke kümmert sich schon. Wenn ihr das Gefühl habt etwas stimmt nicht, dann ruft uns bitte an oder wendet Euch an den Jagdpächter/-in. Wir helfen wo wir können.

.

Erneut waren wir in der Zeitung 

Liebe KitzfreundInnen, 

habt ihr uns am Wochenende in der Mitteldeutsche Zeitung entdeckt ? 

Nein ? Wenn Ihr auf den "Mehr-Button" klickt, gelangt Ihr zu dem Artikel.  Auch mit Video. Es lohnt sich also :)

Suche mit ganz besonderen Gästen

Heute waren wir mit  Sarah von Neuburg und Lars Christian Karde auf Kitzsuche. Und wir möchten Euch, an ein paar Impressionen vom heutigen Tag teilhaben lassen. 
P.S. Unsere liebe Kristin, hat uns super tolle Einsatztassen gesponsert, vielen Dank dafür. Denn früh aufstehen ohne Kaffee, finden auch wir ziemlich doof 


Erneute Suche 

Guten Morgen liebe KitzfreundInnen, 

heute Morgen waren wir wieder unterwegs. Einmal in der Nähe von Freyburg und dann nochmal in Jüdendorf. Man kann nicht immer etwas finden aber die Sonnenaufgänge und die Gewissheit, das man entweder ein Kitz gerettet hat oder das kein Kitz auf dem zu mähenden Feld ist, entschädigt uns immer wieder. Hier habt ihr mal ein paar Impressionen zur heutigen Suche. Und morgen geht es für uns schon wieder los, mit ein paar ganz besonderen Rehen.  Wir sind schon total aufgeregt.

Die ersten zwei Funde der Saison


Liebe KitzfreundInnen,
heute hatten wir eine erneute Suche beim Landesweingut Kloster Pforta GmbH . Neben einem wunderschönen Sonnenaufgang auf einer Fläche von 13,5 Hektar, wurden heute die ersten beiden Rehkitze gefunden. Wir freuen uns über den Erfolg und das entgegengebrachte Vertrauen.

Kitzrettung Unstruttal startet in die neue Saison

Guten Morgen liebe KitzfreundInnen,
heute Morgen sind wir in die Saison gestartet.
Auf dem ersten Feld haben wir heute keine Kitze gefunden. Wir bedanken uns bei der  Agrargenossenschaft Langendorf für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir sind in der Zeitung

Liebe KitzfreundInnen, 

wenn ihr heute die Naumburger Tageblatt/ Mitteldeutsche Zeitung aufschlagt, dann Lächeln wir Euch entgegen. Vielen Dank an Andreas Löffler für diesen tollen Bericht.

Kitzrettung im Radio

Liebe KitzfreundInnen, 

heute so ca.11.10 Uhr sind wir bei MDR JUMP zuhören. Vielen Dank an das MDR-Team und Sissy für die Möglichkeit.


Liebe KitzfreundInnen, 

vor nicht allzu langer Zeit haben wir, Euch berichtet, dass uns das Umweltministerium LSA fördert - als KitzretterInnen. 


Nun wollen wir Euch mitteilen,  in was wir, investiert haben (quasi, unser gut gehütetes Geheimnis  lüften): 

1 Drohne DJI Mavic 2 Enterprise "Advanced" 640 x 512 Pixel

2 Ladegeräte

1 Monitor 13 Zoll als Anzeigegerät

2 Arbeitstische 

2 Wechselrichter 

Heute war Übergabe der Technik, vielen Dank Wolfgang Herm Such & Rettungssysteme das er extra, die Technik noch vor Saisonstart vorbeigebracht hat. So können wir schon mal üben .

Sachsen-Anhalt fördert Drohnen zur Kitzrettung

Liebe KitzfreundInnen, 

nun ist es offiziell. Das Land Sachsen-Anhalt fördert uns als KitzretterInnen. Wir haben einen Antrag beim Umweltministerium LSA eingereicht, der nun positiv bewilligt wurde. 

Wir freuen uns sehr, über dass entgegengebrachte Vertrauen. Und sind stolz, dass unser Konzept das Land überzeugen konnte. Wir wissen auch schon, in was wir die Fördergelder investieren werden. Sobald unsere Bestellung da ist, erfahrt ihr es hier.


Wir können nicht überall sein und wir freuen uns über jeden der uns bei unserer Arbeit unterstützt, wenn Du selbst eine Kitzrettung aufstellen möchtest, Du aber nicht weißt wie, Tipps brauchst oder gerne wissen möchtest, wie unser Konzept aufgestellt ist? Dann melde Dich einfach bei uns, wir stehen Dir gerne beratend zur Seite. 

Sachsen-Anhalt fördert Drohnen zur Kitzrettung
Erster Förderbescheid bewilligt – Dalbert: „Verhinderung von Mähopfern dient dem Tier- und Artenschutz“

Magdeburg. Der Einsatz von Drohnen mit Wärmebildtechnik hat sich bei der Rehkitzsuche etabliert. Das Verfahren bietet Landwirtinnen und Landwirten sowie Jagdausübungsberechtigten die Möglichkeit, effektiv ihrer tierschutzrechtlichen Verantwortung gegenüber den Wildtieren nachzukommen. Mit Unterstützung dieser Technik ist es möglich, Helferinnen und Helfer direkt zum Tier zu lotsen.

Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert: „Drohnen sind sehr kostenintensiv. Deshalb stellen wir Fördermittel aus der Jagdabgabe zur Anschaffung von ferngesteuerten Multicoptern zur Verfügung.“ Jährlich stehen dadurch rund 300.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Zuwendungen erfolgen als Projektförderung für einzelne abgegrenzte Vorhaben in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses. Der erste positive Bewilligungsbescheid erging kürzlich, ein weiterer Antrag befindet sich derzeit in Bearbeitung. „Die Verhinderung von Mähopfern dient dem Tier- und Artenschutz auf landwirtschaftlichen Flächen in Sachsen-Anhalt“, so die Ministerin.

In Sachsen-Anhalt sind mittlerweile mehrere ehrenamtliche Vereine tätig, die sich der Aufgabe der Rehkitzrettung widmen. Nachdem insbesondere der Tierschutzverein Gera e. V. (info@rehkitzretter-gera.de) und der Kitzrettung Unstruttal e. V. (www.kitzrettung-unstruttal.de) den südlichen Teil des Landes abdecken, sind im Norden die Vereine Wildtierretter Sachsen-Anhalt e. V. und der Bundesverband Copter Piloten (leo@airfotoservice.de) aktiv.

Der Tierschutzbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Marco König, ergänzt: „Die Vereine verfügen über Drohnen mit Wärmebildkamera, sind aber darüber hinaus auf Helfer zum Aufnehmen und Betreuen aufgefundener Wildtiere angewiesen. Wer die Vereine als Helfer unterstützen möchte, kann direkt mit ihnen oder mit mir tierschutzbeauftragter@sachsen-anhalt.de in Verbindung treten.“ Auf der Homepage www.kitzrettung-hilfe.de besteht die Möglichkeit, sich als Helferin sowie Helfer und auch als hilfesuchender Landwirtschaftsbetrieb registrieren zu lassen.“


WIR wollen Danke sagen...

Liebe KitzfreundInnen, 

wir möchten uns an dieser Stelle jetzt einfach mal bei unseren Spendern/ Unterstützern und FreundInnen bedanken. Die Zeiten sind momentan sehr hart, deshalb freuen wir uns über jeden Einzelnen, der uns trotz dieser Krise unterstützt. Durch Eure fleißige Spenden waren wir in der Lage, für unsere Teammitglieder eine Ausstattung an : Kopflampen, Einsatzschildern und Funkgeräten zu besorgen. Somit sind Wir, besser für die Saison 2021 gerüstet. Deshalb sagen Wir, DANKE.

Wir, können uns in diesem Jahr auch einen großen Traum erfüllen... Was genau erfahrt in Kürze....

+++Achtung+++

Liebe Freund/Innen der Kitzrettung, 

bitte leint eure Hunde an !

Kistenspende

Liebe FreundInnen der Kitzrettung, 

bei einer erfolgreichen Suche, darf eine Sache nicht fehlen, unsere Kisten. Diese stülpen wir über das Kitz und stecken dann den Fundort weiträumig für den Landwirt ab. Umso mehr freuen wir uns, dass wir neben vielen Geldspenden, nun auch durch Jens Peschel viele Kisten gespendet bekommen haben. Jens ist für uns kein Unbekannter,  im vergangenen Jahr hat er , mit uns erfolgreich sein Jagdrevier abgesucht. Wir bedanken uns recht herzlich.